Drucken
Zugriffe: 22413
Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Ich möchte kurz von einem außergewöhnlichen Lauf berichten.
Am 5.7. habe ich an dem Fünf Seen Lauf in Schwerin teilgenommen,
hatte für die 15km Strecke gemeldet (es gab noch 10 u. 30km)
schon bei der Startnummernabholung hat man mir gesagt, ich solle Kräfte  sparen,
da die letzten 4km besonders besonders anstrengend würden.
Ich wollte schon auf 10km runter melden, da es hier auch noch sehr warm und schwül ist.
Es war tatsächlich eine Strecke ...,Start am Schloss, Seepromenade, Schlossgarten,
dann Wald, Schrebergärtenanlagen mit erfrischenden Schlauchduschen von den Schwerinern,
Kopfsteinpflaster, Kieswege, Asphalt, Steigungen und wieder runter und dann kam es:
ausgefahrene Wiesenwege, steil, wieder runter mit der Krönung zweier Steigungen die auch von
den "Profis" nicht mehr gelaufen, sondern rauf gegangen wurden, immer wieder dachte man,
gleich geschafft, doch hinter der nächten Biegung  ging's rauf/runter weiter mit dem Zieleinlauf,
immer noch Wiese, die auch noch eine leichte Steigung hatte. Geschafft!!! Hat auch Spass gemacht,
Hunderte waren genau so froh und zufrieden es geschafft zu haben.

Grüße ,
Monika